Fair-Teiler

Fair-Teiler sind Regale und/oder Kühlschränke, die an (halb-)öffentlichen Orten stehen, um so gemeinsam die Lebensmittelverschwendung zu minimieren, indem wir Lebensmittel miteinander teilen. Auf der einen Seite werden Lebensmittel, die von Supermärkten und Einzelhändlern vor der Tonne bewahrt wurden, dorthin gebracht, damit sich jeder, der Lust hat, bedienen kann, auf der anderen Seite wird auch jeder Bürger aufgerufen, seine übriggebliebenen Lebensmittel, die noch genießbar sind, in den Fair-Teiler zu legen, damit sie andere essen können.

Ausgenommen davon sind frischer Fisch, roh zu essendes Fleisch (bspw. Mettwurst) und verarbeitete Speisen (Marmeladen und ähnliches sind aber erlaubt). Zu kühlende Ware kann nur abgegeben werden, sofern es einen Kühlschrank gibt.

Die Idee der Fair-Teiler kommt von Foodsharing. Gemeinsam mit Foodsharing suchen wir stets neue Stellplätze für Fair-Teiler in Frankfurt. Die Regale werden – sofern nicht bereits vorhanden – vom Frankfurter Garten gebaut, welcher auch selbst seit Frühjahr 2014 sehr erfolgreich einen Fair-Teiler betreibt (inkl. Kühlschrank). Viele einkommensschwächere Menschen profitieren mehrmals die Woche von den Lebensmitteln, die ShoutOutLoud und die Foodsharer oder Anwohner aus der Nachbarschaft hinbringen.

 

Wenn ihr Vorschläge für neue Orte habt, um weitere Fair-Teiler aufzustellen, schreibt uns eine Mail an info@shoutoutloud.eu – wir freuen uns auf eure Post!

20140905_182627

Stand Juli 2015: Fair-Teiler gibts derzeit im Frankfurter Garten, Uni Campus Bockenheim (Studierendenhaus), Uni Campus Westend (PEG Gebäude), University of Applied Sciences Frankfurt

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top