Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/clients/client517/web9202/web/wp-content/plugins/rev-slider-plugin/includes/operations.class.php on line 2758

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/clients/client517/web9202/web/wp-content/plugins/rev-slider-plugin/includes/operations.class.php on line 2762

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/clients/client517/web9202/web/wp-content/plugins/rev-slider-plugin/includes/output.class.php on line 3706
Flüchtlingshilfe in Frankfurt – wer macht was » ShoutOutLoud » Changing the World Step by Step

Flüchtlingshilfe in Frankfurt – wer macht was

Ihr wollt Flüchtlinge unterstützen, sich in Frankfurt zurecht zu finden, wisst aber nicht genau, wer was macht, welche Organisationen und Initiativen sich schon kümmern und wie ihr helfen könnt? Wir haben die Suche gestartet und teilen hier unsere Ergebnisse mit euch.

 

Schaut auch in unsere Facebookgruppe „Give and need – refugees and migrants – frankfurt“ – hier können sich Flüchtlinge, Migranten und Deutsche schnell austauschen, wenn etwas gebraucht wird oder abgegeben werden kann. Auch zum gemeinsamen Essen, Wandern, Schwimmen, Fußballschauen usw. kann man sich hier leicht und unkompliziert verabreden: Caring and sharing leicht gemacht. 🙂

Schaut euch auch unser Programm „Get together“ mit unseren Aktionen „Integration geht durch den Magen“ und den „Hobby-Listen“ an. Wir suchen Hilfe und Unterstützung beim Ausrichten unserer Aktionen, bei der Kommunikation und natürlich auch Spenden, um Flüchtlinge und Migranten mit wenig Geld unterstützen zu können, bei den gemeinsamen Aktionen dabei zu sein (für Zugfahrten, Schwimmbadeintritte, Museumseintritte, Schwimmsachen, Fahrrad ausleihen etc.). Auf Facebook findet ihr uns hier.

 

Unser Spendenkonto:

ShoutOutLoud e.V. Konto Nr. 112177, BLZ 508 519 52, Sparkasse Odenwaldkreis

Stichwort: Get together

 

Was geht in Frankfurt?

AWO, „Herzlich ankommen“: Ehrenamtliche können Kinder und Jugendliche durch Bildungs-, Sport- und Kulturaktivitäten unterstützen. Auch kurzzeitiges Engagement ist gefragt, somit eignet sich das Projekt für Berufstätige und Unternehmen. Einführungsseminar für Interessierte: 26. September, 14 bis 18 Uhr, Anmeldung: herzlichankommen@freiwillig-agentur.de, Telefon 069/ 298901611, Infos: www.freiwillig-agentur.de

 

 

Humanitäre Sprechstunden für Menschen ohne Krankenversicherung (bspw. noch nicht aufgenommene Flüchtlinge) – Montags und Donnerstags

Amtsärztlicher Dienst und Humanitäre Sprechstunden – Gesundheitsamt Frankfurt

Breite Gasse 28, 60313 Frankfurt am Main

 

Info-Telefon zu Spendenmöglichkeiten für Flüchtlinge in Frankfurt

Stadträtin Daniela Birkenfeld hat eine zentrale Rufnummer im Jugend- und Sozialamt geschaltet, um die zunehmenden Anfragen von Bürgern, Firmen und Stiftungen nach Spendenmöglichkeiten für Flüchtlinge beantworten zu können.

Unter Telefon 069/212-34398 können sich Interessierte ab sofort informieren, welche Spendenmöglichkeiten es gibt, und bekommen bei Bedarf Ansprechpartner vermittelt.

 

FRAP – Frankfurt Hilft …Flüchtlingen soziale Kontakte ermöglichen

 

 

DRK – Flüchtlingshilfe Frankfurtkoordinieren derzeit die neue Unterkunft in der Sporthalle Süd (Sachsenhausen) und diverse Unterkünfte für unbegleitete Minderjährige.

ShoutOutLoud startet in der 2. Augustwoche 2015 eine Sammelaktion für Freizeitkleidung für Männer und männliche Jugendhilfe für den DRK.

 

Academic Experience Worldwide: Merle Becker und Melusine Reimers sind davon überzeugt, dass Flüchtlinge vielfältige Kompetenzen mitbringen. AEW will asylsuchende Akademiker in ein universitäres Umfeld integrieren und vermittelt Tandempartnerschaften mit Studierenden der Goethe-Universität. Neben Beratungs- und Bildungsangebote werden auch Tandempartnern und Freiwillige gesucht, die AEW bei Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Administration unterstützen. Kontakt: info@aeworldwide.de

 

Project Shelter: Obdachlose Flüchtlinge bekommen hier Unterstützung bei der Suche einer Unterkunft (vornehmlich WG-Zimmer), 2 Mal im Monat wird gekocht und ein selbstverwaltetes migrantisches Zentrum soll gegründet werden.

 

 

Amnesty International: Die Frankfurter organisieren öffentliche Aktionen oder Schulbesuche. Wöchentlich wird eine Rechtsberatung für Flüchtlinge angeboten. Wenn ihr hier helfen wollt, werdet ihr vorab geschult. Kontakt: Telefon 069/ 496149, asyl@amnesty-frankfurt.de

 

 

 

 

Katholische Kirche: On your side  bietet an vier Abenden ab dem 23. September an, über die Möglichkeiten, Flüchtlinge in den Gemeinden und Caritas-Einrichtungen zu unterstützen. (Angehende) Ehrenamtler lernen hier auch etwas über die Bereiche Asylrecht und Fluchtursachen. Anmeldung und Informationen unter Tel. 069/ 800 8718 410, sozialpastoral@stadtkirche-ffm.de

 

 

No Border: Das antirassistische Bündnis blockiert Abschiebungen und organisiert Demos. Kontakt: noborderffm@riseup.net

 

 

 

Teachers on the Road: Freiwillige werden für Deutschkurse, Übersetzungen oder Hilfe bei Behördengängen gesucht. Ihr könnt nicht-europäische Sprachen wie Tigrinya, Urdu, Arabisch und wollt helfen? Meldet euch bei Teachers on the Road.

Kontakt: teachers-ffm@nksnet.org, 0173/8315758.

Back to Top