Der erste Frankfurter Fair-Teiler steht

ShoutOutLoud hat in Kooperation mit dem Frankfurter Garten und Foodsharing den ersten Frankfurter Fair-Teiler aufgestellt. Das Prinzip funktioniert, wie die vielen öffentlichen Bücherregale, die Frankfurt und viele andere deutsche Städte zieren. Lebensmittel, die ihr übrig habt, die aber noch gut verzehrbar sind, legt ihr rein. Lebensmittel, auf die ihr Hunger habt, nehmt ihr raus. Einzige Ausnahmen sind Fisch, rohes Fleisch (bspw. Mett) und gekochte/zubereitete Speisen (Ausnahmen sind selbstgemachte Marmeladen). Derzeit sind es nur Regale, ein Kühlschrank kommt in Kürze.

Der Fair-Teiler steht im Frankfurter Garten (Danziger Platz, Ostend) und kann – solange der Garten offen ist – genutzt werden.

20140905_182627

Posted on 11. September 2014 in Kein Essen für die Tonne

Share the Story

About the Author

Initiatorin & Mitgründerin von SOL. 1985 in Hessen geboren, Master in Supply Chain Management, derzeit Promotionsstudentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule Fulda im Bereich Humanitäre Logistik am HOLM - House of Logistics and Mobility in Frankfurt. Motivation: Es gibt zu viele Probleme auf der Welt, um wegzuschauen oder sich einfach immer nur darüber zu beschweren. Wenn man mit einer Situation nicht zufrieden ist, muss man aufstehen und sie ändern!
Back to Top