Die erste SOL-Küche: Der Kohl

10:30 Uhr, Samstagmorgen, das Kohl-Team baut die Stationen für die erste SOL-Küche auf, bei der sich alles um das Thema Kohl drehen wird. Leichter Nieselregen fällt vom Himmel, was uns hoffen lässt, dass sich die angemeldeten Teilnehmer nicht vom Wetter abschrecken lassen.

Um 11:30 Uhr ist soweit alles fertig – der Regen hat aufgehört und mit frischem Tee halten wir uns warm. Um 12 Uhr trudeln langsam die Teilnehmer ein – dem Wetter zum Trotz. Mit frisch zubereiteten Kohl-Smoothies startet unsere kleine Veranstaltung, mit vierzehn Teilnehmern, im Frankfurter Garten.

Frische Rot-, Weiß- und Chinakohlblätter, mit wertvollen Inhaltsstoffen, wie dem Spurenelement Selen, das die Zellen panzert und die Schilddrüse aktiviert, wurden mit Äpfeln, Bananen, Mango und Ingwer zu leckeren Powerdrinks gemixt, die das Immunsystem stärken.

Nach einer kleinen Einführung in die Welt des Kohls besichtigten wir zusammen die Grünkohlpalmen, die sich im Frankfurter Garten in Richtung Sonne räkeln (sofern sie scheint) und sogar schon frische Triebe tragen. Kaum einer der Teilnehmer hatte schon mal einen lebendigen Grünkohl gesehen und von daher waren wir hoch erfreut, dass der Frankfurter Garten dieses Powergemüse angepflanzt hat.

Als nächstes bekamen die kohlinteressierten Teilnehmer Zeit, unsere 4 Kohl-Stationen zu den Themen „Geschichte“, „Gesundheit“, „Anbau, Ernte, Lagerung“ und „Zubereitung und Kochen“ zu studieren und sich über den guten, alten Kohl auszutauschen. Hier erfuhren sie nicht nur, dass der Brokkoli mit am gesündesten von allen Kohlsorten ist, sondern auch, was man alles gegen mögliche Darmprobleme machen kann und wie man den Kohl am besten lagern sollte, damit man lange Freude an ihm hat. Dazu hatte Melanie noch einen kleinen Vortrag zum Thema Gesundheit vorbereitet, bei dem wir unter anderem erfahren konnten, wie man Kohltee zubereitet und welche Wirkungen Kohlwickel haben können.

Kohl-Stationen

Dann ging es trotz Eiseskälte zum Kochen: Von einer leckeren Blumenkohlsuppe, über eine Rosenkohl-Cranberry Pfanne, Spitzkohlröllchen, Ananas-Rotkohl-Sauerkrautsalat und Reis-Mandel-Bällchen auf Wirsinggemüse konnten wir uns einmal durch kulinarische Kohlspezialitäten futtern. Alle Rezepte waren so gewählt, dass sie leicht nachzukochen und schnell zuzubereiten sind, denn das wollten wir mit unserem Kohl-Event zeigen: Kohl ist lecker, vielfältig einsetzbar und ultragesund.

Es schien, dass die Teilnehmer genauso viel Spaß hatten, wie wir und spätestens nächsten Winter den Kohl als festen Bestandteil in die heimische Küche aufnehmen werden.

 Bild1

Posted on 17. März 2015 in Events, Kein Essen für die Tonne

Share the Story

About the Author

Initiatorin & Mitgründerin von SOL. 1985 in Hessen geboren, Master in Supply Chain Management, derzeit Promotionsstudentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule Fulda im Bereich Humanitäre Logistik am HOLM - House of Logistics and Mobility in Frankfurt. Motivation: Es gibt zu viele Probleme auf der Welt, um wegzuschauen oder sich einfach immer nur darüber zu beschweren. Wenn man mit einer Situation nicht zufrieden ist, muss man aufstehen und sie ändern!
Back to Top