Die Rettung des Frankfurter Fallobstes

Mit herausragendem Engagement machten sich am Sonntag, dem 11. Oktober, eine handvoll Mutiger auf den Weg, um das heruntergefallene Obst um Frankfurts Apfelbäume zu retten und so vor dem sicheren Tod des Verfaulens zu retten.

Schnell waren so viele Äpfel zusammengekommen, wie getragen werden konnten. Außerdem stolperte eines der drei Rettungsteams noch über einen bereits abgeernteten Kartoffelacker – doch was sahen die mutigen Retter: Viele Kartoffeln lagen noch auf dem Acker – die ganze Bundesliga könnte damit versorgt werden… Also machten sich die Retter auf und sammelten noch eine Kiste voll leckerer Kartoffeln!

 

Danach ging es bei herrlichem Sonnenschein schnell in den Frankfurter Garten zurück, um den Äpfeln eine neue Bestimmung zu geben: Stundenlang wurden Äpfel gewaschen, geschnitten und eingemacht! Leckeres weihnachtliches Apfelmus und in Glühwein eingelegte Äpfel erwarten euch nun auf dem Frankfurter Garten Weihnachtsmarkt! Freut euch schon mal vor!

Übrigens, die Retter retteten so viele Äpfel, dass selbst nach stundenlanger Arbeit nicht alle Äpfel verarbeitet werden konnten – kommt also schnell in den Frankfurter Garten und holt euch im Fair-Teiler Äpfel und Kartoffeln ab – ideal für Kuchen, Apfelmus und Saft! Solange der Vorrat reicht! Mmmhhhh….  Lecker…

 

Sammelaktion

Posted on 13. Oktober 2015 in Featured Post, Kein Essen für die Tonne

Share the Story

About the Author

Initiatorin & Mitgründerin von SOL. 1985 in Hessen geboren, Master in Supply Chain Management, derzeit Promotionsstudentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule Fulda im Bereich Humanitäre Logistik am HOLM - House of Logistics and Mobility in Frankfurt. Motivation: Es gibt zu viele Probleme auf der Welt, um wegzuschauen oder sich einfach immer nur darüber zu beschweren. Wenn man mit einer Situation nicht zufrieden ist, muss man aufstehen und sie ändern!
Back to Top