Not Wasted – Unser Frühlingsfest im Hafen 2

Am Samstag, den 7. April stand direkt der zweite großer Auftritt nach dem fulminanten Kick-off unserer Resteküche an. Unter dem Titel „Not Wasted – Essen, Musik & Film“ hatten wir in Kooperation mit dem Hafen 2 einen ganzen Tag im Zeichen der Lebensmittelwertschätzung geplant. Das Wetter meinte es einmal mehr gut mit uns und so durften wir uns schon am Morgen bei den ersten Vorbereitungen auf einen Tag voller Sonne und 20 Grad Celsius freuen.

 

 

Das bedeutete jedoch auch, dass der Hafen 2 als ideale Outdoor-Aktivität bei gutem Wetter potentiell viele hungrige Resteküche-Gäste mit sich bringt. Aber kein Problem, hatten wir doch bereits am Tag zuvor in der Freitagsküche knapp zehn Stunden in das Vorkochen des Hauptdarstellers auf unserem Teller investiert: Serviettenknödel! Diese sollten mit veganer Bratensoße, Apfel- und Trauben-Chutney sowie einem Salatbouquet aus Romana und Pastelein mit sommerlichem Mango-Dressing für die kulinarische Unterhaltung sorgen. Und als süße Alternative gab es im Teigmantel ausgebackene Banane mit Schokosoße und Schoko-Crisp-Topping.

Um 17 Uhr standen dann gleich die ersten Gäste vor der Ausgabeklappe unseres Foodtrucks und bestellten fleißig – mal deftig, mal süß. Dies sollte sich die kommenden vier Stunden auch nicht ändern – ja es entwickelte sich sogar eine konstante Warteschlange von 20-30 Personen, welche wir im Dauer-Akkord mit unserem Streetfood aus geretteten Lebensmitteln bedienten.

 

 

Da wir uns aber vorgenommen haben, unsere Resteküche-Auftritte immer in einen größeren kulturellen Kontext einzubinden, hatten wir uns auch für diesen Tag wieder ein buntes Rahmenprogramm überlegt. Mit Emily’s Giant konnten wir einen für das Setting idealen Künstler nach Offenbach holen. Das Solo-Konzert des hochbegabten Folk-Musikers Robert Groos-Albouts vor einem alten Zirkus-Wagen passte wunderbar in die frühlingsabendliche Szenerie.

 

 

Am Abend stand dann noch eine Film-Vorführung auf dem Programm. Nachdem die Sonne gegen halb neun unterging, versammelten sich knapp 100 Gäste im Kinosaal. Nach ein paar kurzen Einführungsworten durch unseren Vorstandsvorsitzenden Dan wollten wir mit der Doku „Wasted! The Story of Food Waste“ auch den thematischen Bogen spannen und Lebensmittelverschwendung in einem globalen Kontext betrachten. In dem sehenswerten Film erklärt eine Handvoll der weltbesten Chefköche (u.a. Dan Barber, Mario Batali, Danny Bowien und Massimo Bottura) wie man auf kreative Weise aus verschiedensten Lebensmitteln das Maximum herausholen und selbst aus vermeintlichen Essensabfällen tolle Gerichte zaubern kann.

Zum Abschluss des gelungenen Tages haben wir dann in altbekannter ShoutOutLoud-Manier die übrig gebliebenen Lebensmittel verschenkt. Die Gäste bedienten sich freudig und schließlich musste – wie so oft auf unseren Events – nichts in der Tonne landen.

#KeinEssenfürdieTonne #GoodTimes

Posted on 8. April 2018 in Events, Kein Essen für die Tonne, Resteküche

Share the Story

Daniel Anthes

About the Author

Vorstandsvorsitzender von ShoutOutLoud & Initiator der Resteküche. Jahrgang 1986. Aus Leidenschaft aktiv im Nachhaltigkeitsbereich. Hauptberuflich Berater & Speaker beim Zukunftsinstitut, sonst Blogger, Foodie und Katzenpapa.
Back to Top